Natur- und Umweltpädagogik

Die Natur- und Umweltpädagogik ist ein total spannendes Betätigungsfeld und es macht durch ständige Neuentwicklungen und Entdeckungen immer wieder Spaß.

Kinder lernen am Besten im freien Spielen, darin liegt auch mein Ansatz für die Unternehmungen mit Kindern.
Der Umgang in der Natur, auch wenn diese vom Menschen beeinflusst ist, gestaltet sich anders als im heimischen Kinderzimmer.
Viele wichtige Fertigkeiten wie Empathie, Fantasie, Kreativität und Lebensfreude können in der Natur und mit viel Bewegung gut entfaltet werden.

In den regelmäßig stattfindenden Naturspielgruppen  oder bei Kindergeburtstagen kann man das sehr gut beobachten.

Wie die Leute schon immer sagten:
„Frische Luft tut gut“.

Aber auch für andere Gruppen bietet sich viel an,
Entdecken kann man immer etwas und man lernt ständig dazu.
Gruppenführungen lassen sich nach Absprache individuell gestalten.
Besonders in unserer schnelllebigen digitalisierten Welt tut Natur gut und erdet- wir besinnen uns auf das Wesentliche!

An der Stelle darf man Albert Einstein zitieren:

Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur.“